Bewegungsmelder

Bewegungsmelder werden für verschiedene Einsatzzwecke genutzt, haben jedoch alle die gleiche Funktionsweise. Sie besitzen einen eingebauten Sensor, der Bewegungen registriert und dann einen elektrischen Schalter auslöst. Die Reichweite des Sensors ist dabei von Gerät zu Gerät verschieden und kann daher, auch stark variieren.

Einsatzgebiete eines Bewegungsmelders

Am häufigsten finden Bewegungsmelder ihren Einsatz bei Beleuchtungen und werden so, in Form eines Lichtschalters eingesetzt. Durch den Sensor werden dabei die Bewegungen wahrgenommen und ein elektrischer Impuls löst die Beleuchtung, beziehungsweise die Lampe aus. Dabei hat das Beleuchtungssystem zusätzlich meist noch einen Dämmerungsschalter integriert, der verhindert, dass der Bewegungsmelder bei Tageslicht, die Beleuchtung auslöst. Zudem kann die Dauer der eingeschalteten Beleuchtung sehr variieren und oft individuell eingestellt werden.

Beim Einsatz als sogenannter Präsenzmelder werden auch die geringsten Bewegungen vom Sensor registriert, sodass der Bewegungsmelder auch bei sitzenden Personen oder stehenden Personen, eine Beleuchtung auslöst. Auch hier kommt ein Dämmerungssensor zum Einsatz.

Für Einbruchmeldeanlangen werden Bewegungsmelder ebenfalls genutzt. Jedoch unterscheiden sie sich hierbei für Beleuchtungssysteme darin, dass kein Dämmerungssensor verbaut ist, sodass bei eingeschaltetem Zustand, jede kleinste Bewegung ein Auslösen begünstigt. Nur so kann zu jeder Tageszeit auch der Alarm ausgelöst werden.

Was ist bei der Benutzung und beim Kauf solcher Melder zu beachten?

Alle Bewegungsmeldeanlagen sollten immer gut und richtig ausgerichtet sein, damit sie in ihrem jeweiligen Radius, auch funktionieren können. Schließlich bringt es nichts, wenn der Sensor eine Wand oder Ähnliches "bewacht". Zudem ist es vor dem Kauf wichtig zu entscheiden, wo der Melder zum Einsatz kommen soll. Besonders Fragen, wie beispielsweise, soll er eher für den Außenbereich gedacht sein, oder eher, für den Innenbereich. Auch wie groß, soll die zu "überwachende" Fläche sein, sollte immer vor dem Kauf abgeklärt werden.

Bewegungsmelder werden für verschiedene Einsatzzwecke genutzt, haben jedoch alle die gleiche Funktionsweise. Sie besitzen einen eingebauten Sensor, der Bewegungen registriert und dann einen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bewegungsmelder

Bewegungsmelder werden für verschiedene Einsatzzwecke genutzt, haben jedoch alle die gleiche Funktionsweise. Sie besitzen einen eingebauten Sensor, der Bewegungen registriert und dann einen elektrischen Schalter auslöst. Die Reichweite des Sensors ist dabei von Gerät zu Gerät verschieden und kann daher, auch stark variieren.

Einsatzgebiete eines Bewegungsmelders

Am häufigsten finden Bewegungsmelder ihren Einsatz bei Beleuchtungen und werden so, in Form eines Lichtschalters eingesetzt. Durch den Sensor werden dabei die Bewegungen wahrgenommen und ein elektrischer Impuls löst die Beleuchtung, beziehungsweise die Lampe aus. Dabei hat das Beleuchtungssystem zusätzlich meist noch einen Dämmerungsschalter integriert, der verhindert, dass der Bewegungsmelder bei Tageslicht, die Beleuchtung auslöst. Zudem kann die Dauer der eingeschalteten Beleuchtung sehr variieren und oft individuell eingestellt werden.

Beim Einsatz als sogenannter Präsenzmelder werden auch die geringsten Bewegungen vom Sensor registriert, sodass der Bewegungsmelder auch bei sitzenden Personen oder stehenden Personen, eine Beleuchtung auslöst. Auch hier kommt ein Dämmerungssensor zum Einsatz.

Für Einbruchmeldeanlangen werden Bewegungsmelder ebenfalls genutzt. Jedoch unterscheiden sie sich hierbei für Beleuchtungssysteme darin, dass kein Dämmerungssensor verbaut ist, sodass bei eingeschaltetem Zustand, jede kleinste Bewegung ein Auslösen begünstigt. Nur so kann zu jeder Tageszeit auch der Alarm ausgelöst werden.

Was ist bei der Benutzung und beim Kauf solcher Melder zu beachten?

Alle Bewegungsmeldeanlagen sollten immer gut und richtig ausgerichtet sein, damit sie in ihrem jeweiligen Radius, auch funktionieren können. Schließlich bringt es nichts, wenn der Sensor eine Wand oder Ähnliches "bewacht". Zudem ist es vor dem Kauf wichtig zu entscheiden, wo der Melder zum Einsatz kommen soll. Besonders Fragen, wie beispielsweise, soll er eher für den Außenbereich gedacht sein, oder eher, für den Innenbereich. Auch wie groß, soll die zu "überwachende" Fläche sein, sollte immer vor dem Kauf abgeklärt werden.

Filter schließen
  •  
Angeschaut